Willkommen auf der Seite der
Hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen

Bei den Hessischen Frauennotrufen und Frauenberatungsstellen finden alle Mädchen und Frauen*, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, erleben oder befürchten, Hilfe und Unterstützung.

Nehmen Sie jederzeit Kontakt mit uns auf bei

  • versuchter oder vollendeter Vergewaltigung
  • sexueller Nötigung oder sexueller Belästigung
  • Körperverletzung und psychischer Gewalt
  • Exhibitionismus
  • Bedrohung und Verfolgung
  • Terror (z. B. durch Ex-Partner)
  • Verfolgung, Nachstellung (Stalking)
  • Digitaler Gewalt (z. B. unerlaubtes Filmen und Fotografieren, unerlaubte
  • Veröffentlichungen, Ausspionieren, Diffamierung, Belästigung, Drohung …)
  • Übergriffe im Therapie- und Beratungskontext
  • Einige Beratungsstellen bieten zudem ein Angebot für Mädchen, Frauen und Kinder, die von sexuellem Missbrauch/sexueller Kindesmisshandlung betroffen sind.
Soforthilfe nach Vergewaltigung

Auch Familienangehörige, Freundinnen und Freunde, Vertrauenspersonen, Fachkräfte, Multiplikatorinnen, Arbeitskollegen und Personalverantwortliche  können sich an unsere Beratungsstellen wenden.

*Wir beraten Frauen und Mädchen ab 14 Jahren unabhängig ihrer Kultur und dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht.

Die Arbeit der Koordinierungsstelle wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert.