Willkommen auf der Seite der
Hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen

Aktuelle Hinweise:
Unser Flyer zum Thema Filmriss (PDF, 1 MB)

Wir sind zuständig für alle Mädchen und Frauen die

  • versuchte oder vollendete Vergewaltigung
  • sexuelle Nötigung, sexuelle Belästigung
  • Exhibitionismus
  • Bedrohung
  • Misshandlung und Körperverletzung
  • Terror (z.B. durch Ex-Partner)
  • Verfolgung, Nachstellung (Stalking)
  • digitale Gewalt (unerlaubte Aufnahmen und deren Weitergabe, Diffamierung, Belästigung, Nötigung im Internet/ mittels Handy etc.)
  • Telefonterror und Belästigung
  • Übergriffe in Therapie und Beratung
  • Psychische Gewalt

erlebt haben, erleben oder befürchten.

Einige Beratungsstellen bieten zudem ein Angebot für Mädchen und Frauen, die Opfer von sexuellem Missbrauch/ sexueller Kindesmisshandlung wurden. Auch Angehörige, Freundinnen/ Freunde, Vertrauenspersonen, Fachkräfte und Multiplikatorinnen / Multiplikatoren, können sich an uns wenden.

Die Koordinierungsstelle der hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen wird mit Mitteln des Hessischen Sozialministeriums gefördert. Mit Spenden können Sie unsere Arbeit unterstützen.