Koordinierungsstelle der hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen

Die Koordinierungsstelle der hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen wurde 2001 vom Hessischen Sozialministerium bei der Beratungsstelle Frauennotruf in Frankfurt eingerichtet.
Die Koordinierungsstelle fördert den Fachaustausch der hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen, die in einer Landesarbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen sind. Sie setzt sich im Auftrag der LAG für die Schließung von Versorgungslücken sowie den Erhalt und Ausbau einer flächendeckenden qualifizierten Versorgung für von sexualisierter, körperlicher und digitaler Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen in Hessen ein.
Sie unterstützt die hessischen Einrichtungen vor Ort, transferiert Fachwissen und fördert die Vernetzungs-, Öffentlichkeits- und Gremienarbeit auf Landesebene.

Kontakt
Koordinierungsstelle der hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen
c/o Beratungsstelle Frauennotruf Frankfurt
Kasseler Str. 1 A
60486 Frankfurt am Main
Telefon 069 - 70 94 94
Fax 069 - 79 30 27 95
info(at)frauennotrufe-hessen.de 
www.frauennotrufe-hessen.de

Qualitätsstandards und fachliche Grundsätze

Notrufarbeit ist eine emanzipatorische Arbeit für Frauen und Mädchen in der Tradition der neuen Frauenbewegung.

Die hessischen Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen arbeiten seit Jahrzehnten gegen sexualisierte, körperliche und digitale Gewalt an Mädchen und Frauen. Sie  engagieren sich für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung.

Wir tragen mit unserer Arbeit und unserer Präsenz in der Öffentlichkeit dafür Sorge, dass sich die Situation für Frauen und Mädchen, die eine Vergewaltigung oder andere sexualisierte und körperliche Angriffe erlebt haben, verbessert.

Unser Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) hat eine ‚Handreichung zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in der Beratungsarbeit der Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen’ erarbeitet. Diese beinhaltet eine systematische Darstellung unserer Arbeitsqualität

Der bff ist der Dachverband der ambulanten Fachberatungsstellen. Er setzt sich ein  für ein gewaltfreies Leben von Frauen und Mädchen und nimmt Einfluss auf politische Entscheidungen.

Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe